Themen-Gottesdienst „Geburt“

Eine Hebamme, eine Mitarbeiterin des Tiergartens, eine Sozialpädagogin von Wellcome und ein Psychologe im Gespräch mit Pfarrerin Kaplick über Geburt. Das eröffnet ganz neue Blickwinkel auf die Geburt Jesu.

am 5.12.2021 (2.Advent)
um 11 Uhr
vor der Nikodemuskirche
bei Regen in der Kirche (Stuttgarter Str. 33)

Unter diesem Link können Sie den Gottesdienst live um 11:00 Uhr am 5.12. mitfeiern oder ihn sich zu einem späteren Zeitpunkt anschauen:

https://youtu.be/01__wgzOYIY

Gottesdienst am Reformationstag, 31.10.2021

„Frei sein, um zu leben – die große Sehnsucht und das Geschenk der Reformation“

Reformationstag, 31.10.2021
Gottesdienst um 9:30 Uhr in der Nikodemuskirche mit Pfarrerin Eva Kaplick

Musikalische Untermalung mit Quintett Wunderbar

Ein klassisches Ensemble aus Laien, die alle aus der selben professionellen Stimmbildung stammen:
Elke Löffler (S/A),
Bettina Osten (S/A),
Klaus Berger (T),
Doris Felbinger (A),
Herbert Watzl (T/B)
Am Keyboard: Andreas Weiss

3.10., 7.11. und 5.12 Themengottesdienste mit Pfarrerin Kaplick

Ich glaube, jeder Mensch hat etwas zu sagen zu den großen Themen des Lebens.
Und so habe ich Menschen aus verschiedenen Berufen, Lebens zusammenhängen und Altersstufen gefragt, ob sie sich trauen, dies in einem Gottesdienst zu tun und drei davon im nächsten Vierteljahr geplant:

3.10. um 9.30 Uhr Gottesdienst „Brot“
Ein Bäcker, der noch selbst bäckt, eine Landwirtin, die Getreide an baut, die Leiterin des Kulturladens, eine
Schülerin, eine Frau aus der Kriegsgeneration…. erzählen.
Danach: Anstoßen mit den Neuzugezogenen.

Image by NickyPe from Pixabay
Image by kordula vahle from Pixabay

7.11. um 9.30 Uhr Gottesdienst „Stille“
Zwei Trauerbegleiterinnen, ein junger Slacklineläufer, eine Mitarbeiterin aus dem Gehörlosenzentrum,
ein Turniertänzer… erzählen.

5.12. um 11 Uhr Gottesdienst „Geburt“
Eine Hebamme, eine Mitarbeiterin des Tiergartens, eine Sozialpädagogin erzählen…
Ganz besonders laden wir die Familien ein, die in den letzten drei Jahren ein Kind zur Taufe gebracht haben.

Wenn Ihnen noch andere Menschen einfallen, die gerne mitmachen würden oder Sie selbst etwas zu sagen haben zu dem einen oder anderen Thema, sprechen Sie mich einfach an.

Herzliche Grüße

Pfarrerin Eva Kaplick

Open-Air Andacht am Platz der Deutschen Einheit

Einladungsflyer zum Open-Air-Gottesdienst am 12.9.21

Am Sonntag, 12. September 2021 um 11:00 am Platz der Deutschen Einheit:

Open-Air-Andacht zum Thema:

Mirjam haut auf die Pauke

Die Band monotone singt und spielt.
Auch Hortkinder des Kinderhauses der Nikodemuskirche sind wieder dabei.
Und wir hören, wie das älteste Lied der Bibel entstand.

Keine Anmeldung notwendig, es sind die geltenden Pandemie-Hygienemaßnahmen zu beachten, insbesondere ist der Abstand von 1,5 Metern zwischen Personen aus verschiedenen Haushalten einzuhalten. Eine Maskenpflicht für Teilnehmer besteht nicht (mehr).

Open-Air Sommerkino

Es geht in die nächste Runde!

Ein lauer Sommerabend, Kerzen, Lichterschläuche, Essen und Getränke und eine Leinwand an der Stelle, wo sich sonst die Kirchentür befindet…

Das alles gibts beim Open-Air Sommerkino, das als Kooperation der Jugend Nikodemuskirche und Philippuskirche auch dieses Jahr wieder an den Start geht.

Am Freitag, den 30.07.21, ab 20 Uhr geht es wieder im Kirchhof der Philippuskirche (Beim Wahlbaum 20, 90453 Nürnberg) los.

Der Eintritt ist frei!

Dieses Mal gibt es den Film „Ich war noch niemals in New York“ zu sehen.

Safe the Date!: Am 27.08.21, ebenfalls 20 Uhr, geht es in die nächste Runde! Genaue Informationen folgen.

Sonntags-Gottesdienst am 4.7. – Thema: Das Kreuz

Das Kreuz – Erkennungszeichen der Christen, Folterinstrument und Mysterium

Kreuz über dem Vierwaldstätter See bei Sonnenuntergang

Am Sonntag, 4. Juli 2021 – 5. Sonntag nach Trinitatis – um 9:30 in der Nikodemuskirche

Mit Pfarrerin Eva Kaplick – Predigt zu 1.Korinther 1, 18-25, Orgel: Vera Gruner

18Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist es Gottes Kraft. 19Denn es steht geschrieben (Jes 29,14): »Ich will zunichtemachen die Weisheit der Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen.« 20Wo sind die Klugen? Wo sind die Schriftgelehrten? Wo sind die Weisen dieser Welt? Hat nicht Gott die Weisheit der Welt zur Torheit gemacht? 21Denn weil die Welt durch ihre Weisheit Gott in seiner Weisheit nicht erkannte, gefiel es Gott wohl, durch die Torheit der Predigt selig zu machen, die da glauben. 22Denn die Juden fordern Zeichen und die Griechen fragen nach Weisheit, 23wir aber predigen Christus, den Gekreuzigten, den Juden ein Ärgernis und den Heiden eine Torheit; 24denen aber, die berufen sind, Juden und Griechen, predigen wir Christus als Gottes Kraft und Gottes Weisheit. 25Denn die göttliche Torheit ist weiser, als die Menschen sind, und die göttliche Schwachheit ist stärker, als die Menschen sind.