Weihnachtsansprache von Pfarrerin Kaplick

Weihnachtsansprache von Pfarrerin Kaplick aus der Nikodemuskirche: „Ich steh an deiner Krippen hier“

Das Video wird am Heiligen Abend freigeschaltet

Gottesdienst am 05.12.21 zum Thema Geburt

virtuelles Liedblatt

Wir feiern Gottesdienst im Namen Gottes, der sich ganz klein gemacht hat und als Baby zur Welt gekommen ist. Im Namen von Jesus, an dessen Geburt wir uns in der Weihnachtszeit erinnern und im Namen des guten Geistes, der uns verbindet als Kinder Gottes.

Pfarrerin Kaplick im Gespräch mit einer Hebamme, einer Zoopädagogin, einer Sozialpädagogin von wellcome und einer Psychologin.


EG 17 Wir sagen euch an den lieben Advent V. 1-2

https://www.liederkiste.com/index.php?s=wir-sagen-euch-an-den-lieben-advent&l=de


EG 18 Seht, die gute Zeit ist nah V. 1-2

https://www.liederkiste.com/index.php?ex=seht-die-gute-zeit-ist-nah&l=de


KAA 0124 Tragt in die Welt nun ein Licht V. 1-4

https://www.liederkiste.com/index.php?s=tragt-in-die-welt-nun-ein-licht&l=de


EG 43 Ihr Kinderlein, kommet, o kommet doch all

https://www.liederkiste.com/index.php?s=ihr-kinderlein-kommet&l=de


Die 5 Sprachen der Liebe:

(Gary Chapman und Ross Campell)

Jeder Mensch hat in seinem Inneren einen Liebestrank.
Und der sollte immer gut gefüllt sein. Er wird gefüllt, wenn ich mich geliebt fühle. Da „ticken“ aber Menschen verschieden.
Wichtig ist es, herauszufinden, wie fühle ich mich geliebt? Und das dem Partner, der Partnerin zu kommunizieren.
Herauszufinden, wie ist das bei ihm bzw. ihr und wie mein Kind „tickt“.

  1. Lob und Anerkennung
  2. Ich bin ganz für dich da
  3. Nähe und Zärtlichkeit
  4. Geschenke, die von Herzen kommen
  5. Ich helfe dir

Die 5 Sprachen der Liebe helfen mir, dass mein Liebestrank und der von den Menschen um mich herum gut gefüllt ist.
So kann ich mich immer wieder weiterentwickeln, neu geboren werden und auch gut durch schwierige Zeiten kommen.

Über die Jahrtausende haben sich die Menschen Vorstellungen von Gott gemacht. Meist war er weit weg, unnahbar. Vom griechischen und römischen Göttern wird erzählt, dass sie immer wieder kurz in die Gestalt eines erwachsenen Menschen geschlüpft sind. Und dann wieder zurück in den Götterhimmel gegangen sind. Vom christlichen Gott wird erzählt, dass er – wie jeder Mensch – von einer Frau geboren wurde. Dass er ein kleines Baby war, geschrien und die Windeln vollgemacht hat und Bachweh hatte. Das finde ich faszinierend, dass Gott sich auf dieses Abenteuer eingelassen hat. Unsere Weihnachtsbilder zeigen ihn als wehrloses, hilfsbedürftiges, auf Liebe angewiesenes Baby. – Ich kenne keinen Menschen, dem nicht das Herz aufgeht, wenn er oder sie ein kleines Baby anschaut. Man möchte es zart berühren, es beschützen. Auf einmal ist ganz viel Liebe da. – In der Advents- und der Weihnachtszeit will ich mir ein Krippenbild aussuchen, bei dem ich immer wieder das Baby Jesus anschaue. Ich will mich auch von dem Kind anschauen lassen und bin gespannt, was dann geschieht.


Themen-Gottesdienst „Geburt“

Eine Hebamme, eine Mitarbeiterin des Tiergartens, eine Sozialpädagogin von Wellcome und ein Psychologe im Gespräch mit Pfarrerin Kaplick über Geburt. Das eröffnet ganz neue Blickwinkel auf die Geburt Jesu.

am 5.12.2021 (2.Advent)
um 11 Uhr
vor der Nikodemuskirche
bei Regen in der Kirche (Stuttgarter Str. 33)

Unter diesem Link können Sie den Gottesdienst live um 11:00 Uhr am 5.12. mitfeiern oder ihn sich zu einem späteren Zeitpunkt anschauen:

https://youtu.be/01__wgzOYIY

Gottesdienst am Reformationstag, 31.10.2021

„Frei sein, um zu leben – die große Sehnsucht und das Geschenk der Reformation“

Reformationstag, 31.10.2021
Gottesdienst um 9:30 Uhr in der Nikodemuskirche mit Pfarrerin Eva Kaplick

Musikalische Untermalung mit Quintett Wunderbar

Ein klassisches Ensemble aus Laien, die alle aus der selben professionellen Stimmbildung stammen:
Elke Löffler (S/A),
Bettina Osten (S/A),
Klaus Berger (T),
Doris Felbinger (A),
Herbert Watzl (T/B)
Am Keyboard: Andreas Weiss

3.10., 7.11. und 5.12 Themengottesdienste mit Pfarrerin Kaplick

Ich glaube, jeder Mensch hat etwas zu sagen zu den großen Themen des Lebens.
Und so habe ich Menschen aus verschiedenen Berufen, Lebens zusammenhängen und Altersstufen gefragt, ob sie sich trauen, dies in einem Gottesdienst zu tun und drei davon im nächsten Vierteljahr geplant:

3.10. um 9.30 Uhr Gottesdienst „Brot“
Ein Bäcker, der noch selbst bäckt, eine Landwirtin, die Getreide an baut, die Leiterin des Kulturladens, eine
Schülerin, eine Frau aus der Kriegsgeneration…. erzählen.
Danach: Anstoßen mit den Neuzugezogenen.

Image by NickyPe from Pixabay
Image by kordula vahle from Pixabay

7.11. um 9.30 Uhr Gottesdienst „Stille“
Zwei Trauerbegleiterinnen, ein junger Slacklineläufer, eine Mitarbeiterin aus dem Gehörlosenzentrum,
ein Turniertänzer… erzählen.

5.12. um 11 Uhr Gottesdienst „Geburt“
Eine Hebamme, eine Mitarbeiterin des Tiergartens, eine Sozialpädagogin erzählen…
Ganz besonders laden wir die Familien ein, die in den letzten drei Jahren ein Kind zur Taufe gebracht haben.

Wenn Ihnen noch andere Menschen einfallen, die gerne mitmachen würden oder Sie selbst etwas zu sagen haben zu dem einen oder anderen Thema, sprechen Sie mich einfach an.

Herzliche Grüße

Pfarrerin Eva Kaplick

Willkommensgrillen des Kinderhaus Nikodemus

Liebe Eltern und Kinder des Kinderhaus Nikodemus, wir laden herzlich zu unserem Willkommensgrillen am

Sonntag, den 03.10.2021 ein.

Unser Grillen findet von 11:00 – 15:00 Uhr im Hof des Kindergartens statt.

Der Elternbeirat kümmert sich um das leibliche Wohl.

Wir freuen uns auf ein gemütliches Beisammensein, Zeit zum Austausch und die Möglichkeit den Elternbeirat persönlich kennenzulernen.

Auch bei uns gelten die vorgeschriebenen Corona-Regeln mit der Bitte diese auch beim Willkommensgrillen zu beachten:

  • 1,5 m Abstand
  • Maskenpflicht am Eingang, Zugang zu den Toiletten, an der Kasse und Essensausgabe.

Euer Nikodemus-Elternbeirat

Bei Schlechtwetter wird eine Absage frühzeitig vom Elternbeirat bekannt gegeben!

„Starke Worte und ein Klagelied“ – Gottesdienst am 19.9.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am
16. Sonntag nach Trinitatis, 19.9.2021
um 9.30 Uhr in der Nikodemuskirche.
„Starke Worte und ein Klagelied. Beides hat seine Zeit: Klagelieder 3,12-20.31-32
Es ist ein köstlich Ding, geduldig sein und auf die Hilfe Gottes hoffen.

Open-Air Andacht am Platz der Deutschen Einheit

Einladungsflyer zum Open-Air-Gottesdienst am 12.9.21

Am Sonntag, 12. September 2021 um 11:00 am Platz der Deutschen Einheit:

Open-Air-Andacht zum Thema:

Mirjam haut auf die Pauke

Die Band monotone singt und spielt.
Auch Hortkinder des Kinderhauses der Nikodemuskirche sind wieder dabei.
Und wir hören, wie das älteste Lied der Bibel entstand.

Keine Anmeldung notwendig, es sind die geltenden Pandemie-Hygienemaßnahmen zu beachten, insbesondere ist der Abstand von 1,5 Metern zwischen Personen aus verschiedenen Haushalten einzuhalten. Eine Maskenpflicht für Teilnehmer besteht nicht (mehr).

Open Air Sommerkino #2

Es geht in die nächste Runde!

Ein lauer Sommerabend, Kerzen, Lichterschläuche, Essen und Getränke und eine Leinwand an der Stelle, wo sich sonst die Kirchentür befindet…

Das alles gibts beim Open-Air Sommerkino, das als Kooperation der Jugend Nikodemuskirche und Philippuskirche auch dieses Jahr wieder an den Start geht.

Am Freitag, den 27.08.21, ab 20 Uhr geht es zum zweiten Mal in diesem Jahr im Kirchhof der Philippuskirche (Beim Wahlbaum 20, 90453 Nürnberg) los.

Der Eintritt ist frei!

Dieses Mal gibt es den Film „The Peanut Butter Falcon“ zu sehen.

Gottesdienst „Sehnsucht nach ein Stück Himmel auf Erden“

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am 11. Sonntag nach Trinitatis, 15. August 2021.

Thema: Die Sehnsucht nach einem Stück Himmel auf Erden
Wie ich im Urlaub mich und Gott finden kann.
Mit Pfarrerin Eva-Maria Kaplick.