Corona, bitt‘ für uns! Über die Heilige der Metzger und Seuchen

Für evangelische Christen muten die Heiligenlegenden und deren Verehrung oft ziemlich skurril und fremd an. Aber schon in Artikel 21 des Augsburger Bekenntnis von 1530 heißt es, dass diese Geschichten auch für Protestanten nützlich für die Glaubensstärkung sein können und die Werke der Heiligen als Beispiele für die eigene Lebensführung dienen können.

Es ist in diesen Tagen schon bemerkenswert, dass Corona auch der Name einer auch in Bayern verehrten Heiligen ist und dass diese nach katholischer Tradition ausgerechnet bei Seuchen um Hilfe angerufen wird.

Näheres im Artikel bei BR24:

Corona steht in diesen Tagen vor allem für Angst. Relativ unbekannt ist dagegen die gleichnamige Heilige, deren Grab in Norditalien aktuell nicht besucht werden kann. Aber auch in Niederbayern gibt es Kapellen, die der Märtyrerin gewidmet sind.

https://www.br.de/nachrichten/kultur/corona-bitt-fuer-uns-ueber-die-heilige-der-metzger-und-seuchen,RuLqqJR

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.